Skip to main content

Sprachreisen für Schüler

Eine neue Sprache in der Schule zu erlernen kann für viele Schüler sehr langweilig sein. Ganz anders wirkt die Sprache, wenn man dazu das Land, die Leute und die Kultur hautnah erleben kann. Schülersprachreisen bieten sich hier am besten an.

Auf einer Schülersprachreise muss man nicht in einem Klassenzimmer sitzen und den ganzen Tag die Vokabeln pauken. Das Sprechen und Lernen der Sprache kommt bei dem Aufenthalt von ganz alleine. Am besten ist es, wenn man einige Vorkenntnisse mitbringen kann. Eine Sprachreise für Schüler ist jedoch immer als Urlaub zu betrachten, auf dem man rund um die Uhr beschäftigt ist und die Sprache nebenbei spielend erlernen kann. Zusätzlich lernt man das komplette Land und auch die Kultur kennen. Auf Schülerreisen ist es am besten, wenn man eine Freundin oder einen Freund mitbringt und zusammen in einer Gastfamilie wohnt. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit alleine die neue Umgebung zu erkunden und neue Leute zu treffen.

Viele Schüler nutzen die Gelegenheit der Sprachreise und können somit ihre Eltern beeindrucken und die Noten in der Schule aufbessern. Wer Lust hat, kann sogar im nächsten Jahr wieder in diesen Ort fahren und alle neuen Freunde besuchen. Manchmal ist es sogar möglich, die gleiche Gastfamilie wieder zu besuchen. Für eine Sprachreise muss man jedoch ein Mindestalter haben. Bei den meisten Veranstaltern liegt dies bei 16 Jahren. Meist fährt man in den Sommerferien für einen Monat in das Land. Es ist jedoch auch ein Schüleraustausch möglich, bei dem man ein ganzes Jahr in dem Land verbringt und dort zur Schule geht.


Related Posts



No Comments found


Got a question or an opinion for this article? Share it with us!

Your email address will not be published. Required fields are marked *