Skip to main content

Zukunftsformen im Englischen Teil 2

Vorgänge und Handlungen in der Zukunft lassen sich im Englischen nicht nur mit dem Present Progressive oder dem going-to-future ausdrücken, denn die englische Sprache hält hierfür weitere Zeitformen bereit. Eine dieser Formen bildet das will-future. Dieses wird sehr häufig verwendet und zählt daher zu den Grundlagen der Sprache. Mithilfe dieser Zukunftsform können sowohl spontane Entscheidungen, als auch Vermutungen geäußert werden. Darüber hinaus werden Vorhersagen in der englischen Sprache durch das will-future gemacht. Die Bildung ist hierbei denkbar einfach, denn auf das Wort will folgt die Infinitiv-Form des jeweiligen Verbs. Somit gibt es im will-future keine unregelmäßigen Verben, sodass auch Sprachschüler diese Zeitform schnell erlernen.

Beispiel:

He will help you with your homework.

Handelt es sich um keine Vermutung oder Annahme, wird das sogenannte Future Progressive benutzt, weil diese Zukunftsform ausschließlich für Handlungen verwendet wird, die sicher stattfinden werden. Obwohl die Bildung dieser Zeit sehr dem will-future ähnelt, ist sie hier doch etwas schwieriger. Nach dem Hilfsverb will muss der Sprecher die korrekte Form von to be einsetzen, bevor das eigentliche Verb folgen kann. Dessen infinitive Form wird nun mit der Endung –ing versehen.

Beispiel:

Manchester United will be playing on Saturday.

Neben den bereits genannten Zukunftformen des Englischen, kann das Simple Present ebenfalls zukünftige Geschehnisse beschreiben. Diese müssen jedoch festgeschrieben und unveränderlich sein. Beispielsweise Angaben aus Stundenplänen oder Fahrplänen werden auf diese Art und Weise ausgedrückt. Um das Simple Present zu bilden, benötigt man in der Regel nur den Infinitiv des Verbs. In der dritten Person Singular, also bei he, she und it, wird die infinitive Form noch durch die Endung –s erweitert.

Beispiel:

The bus arrives at 10.54.

Unter englisch-hilfen.de – Future finden Sie eine Übersicht über sämtliche Zukunftsformen der englischen Sprache und können sich so ausführlich über die jeweiligen Unterschiede informieren.


Related Posts